Bildungsprämie

Weiterbildung zum halben Preis

Vom Prämiengutschein profitieren alle Selbständigen und Angestellten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und deren jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Grenze bei 40.000 Euro. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt.

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist der Besuch einer der offiziellen Beratungsstellen. Eine Übersicht über die Beratungsstellen erhalten Sie im Internet unter www.bildungspraemie.info/de oder informieren Sie sich unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2623000. Die Beraterin bzw. der Berater überprüft, ob Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen. Gemeinsam besprechen Sie mögliche Weiterbildungsziele, suchen nach einer passenden Weiterbildungsmaßnahme und Anbietern in der Nähe. Sie erhalten dann Ihren persönlichen Prämiengutschein.
Bei einem Weiterbildungsanbieter lösen Sie Ihren Prämiengutschein für Ihre Weiterbildungsmaßnahme – etwa einen Englischkurs, einen Computer- oder Technikkurs – ein und sparen so bis zu 50 Prozent der Kosten.
Den Prämiengutschein können Weiterbildungsinteressierte für Lehrgänge, Prüfungen oder Zertifikate benutzen. Sowie für alle Maßnahmen, die der Fortbildung dienen. Denn für nahezu jeden beruflichen Bedarf gibt es passende Kurse oder Seminare.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Verfahren, Beratungen, Gutscheine, Beratungsstellen und Weiterbildungsanbieter und zu den Angeboten in Sachen Bildungsprämie erhalten Sie bei Ihrem Ansprechpartner Frank Büning, Volkshochschule Warendorf, Freckenhorster Str 43, 48231 Warendorf, Tel.: 02581/9384-12 oder unter der kostenlosen Hotline (0800 - 2623 000) oder im Internet unter www.bildungspraemie.info.