"Engelbert Reineke"

zurück



Karten für diese Veranstaltung sind an der Abendkasse erhältlich.

Donnerstag, 07. November 2019 19:00–21:15 Uhr

Kursnummer 801008WH
Dozent Klaus Gruhn
Datum Donnerstag, 07.11.2019 19:00–21:15 Uhr
Anmeldeschluss 07.11.2019
Gebühr 6,00 EUR
Ort

Altes Lehrerseminar
Freckenhorster Str. 43
48231 Warendorf
Aula / 2. OG

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die VHS Warendorf möchte an ein kleines Jubiläum erinnern. Im Herbst 1959, vor 60 Jahren also, erschien der bedeutendste Roman des Warendorfer Schriftstellers Paul Schallück (1922 – 1976), „Engelbert Reineke“. Er erschien, und das war ein Novum in der deutschen Verlagsgeschichte, als Erstausgabe in einem Taschenbuch des S. Fischer Verlages in einer Auflage von nicht weniger als 40.000 Exemplaren mit der erklärten Absicht des Verlages, Verdrängungsversuchen von Tätern und Mitläufern des Nationalsozialismus entgegenzuwirken. Das Echo im In- und Ausland war enorm, der Roman wurde alsbald in sechs Sprachen übersetzt.
Aber „Engelbert Reineke“ wurde nicht nur ein Schlüsselwerk der „Vergangenheitsbewältigung“. Es ist auch ein so genannter „Schlüsselroman“. Hinter dem Ort Niederhagen, an dem die Romanereignisse sich innerhalb eines Tages mit Vor- und Rückblenden zusammenballen, verbirgt sich die Stadt Warendorf und deren Gymnasium Laurentianum, an dem Schallück Schüler war. Mehrere Romanfiguren haben ihre Vorbilder in Warendorfer Persönlichkeiten. In dem Vater des in seine Heimatstadt zurückgekehrten jungen Studienassessors Engelbert Reineke, Leopold Reineke, den die Schüler „Beileibenicht“ nannten, werden Charaktereigentümlichkeiten des Lehrers Jans Lübbers gespiegelt. Kaleidoskopartig fügen sich die Handlungsepisoden zu Bildern menschlicher Verhaltensweisen und gesellschaftlich-politischer Zustände im Dritten Reich und in der Nachkriegszeit zusammen und führen zur Aufdeckung von Wahrheit und Schuld.
Ein wichtiger Ort der Romanhandlung ist die Aula der Schule im heutigen Alten Lehrerseminar. Hier werden Paul Schallück und sein Roman „Engelbert Reineke" in einer Lesung und Interpretation vorgestellt.


nach oben

Volkshochschule Warendorf.
Das kommunale
Weiterbildungszentrum.

Zweckverband für die Städte und Gemeinden

Warendorf | Telgte | Sassenberg Everswinkel | Ostbevern | Beelen

Geschäftsstelle Warendorf
- Altes Lehrerseminar -
Freckenhorster Str. 43
48231 Warendorf

Geschäftsstelle Telgte
- Treffpunkt Telgte -
Kapellenstr. 2
48291 Telgte

Telefon & Fax für Warendorf

Telefon: 02581/9384-0
Fax: 02581/9384-26

Telefon & Fax für Telgte

Telefon: 02504/2153
Fax: 02504/72170

E-Mail & Internet

post@vhs-warendorf.de
Kontaktformular

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG
bearbeiten