Bargeldloser Zahlungsverkehr

Änderungen im bargeldlosen Zahlungsverkehr
in Deutschland seit 01.02.2014

Seit dem 1. Februar 2014 regelt der einheitliche EURO-Zahlungsverkehrsraum (SEPA, SingleEuroPaymentsArea) den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland. Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro sind dann nach europaweit einheitlich geltenden Verfahren und Grundsätzen vorzunehmen. Diese Umstellungen stellen auch die Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs an die Volkshochschulen auf eine völlig neue Grundlage. So ist z.B. das an Volkshochschulen zurzeit dominierende Zahlverfahren, die Lastschrift, in der bisherigen Form nicht mehr durchführbar. Das neue Anmeldeformular der VHS Warendorf erfüllt die Vorgaben zum neuen bargeldlosen Zahlungsverkehr (SEPA).

Die Teilnehmenden, die sich nicht am Lastschriftverfahren beteiligen wollen, füllen lediglich die Vorderseite der Anmeldekarte aus, setzen die Kursnummer und den Kurstitel ein und unterschreiben mit der Angabe des Tagesdatums. Sie erhalten weiterhin eine Rechnung über das zu zahlende Teilnahmeentgelt. Lediglich beim Überweisungsformular ändern sich die Felder für die Kontonummer und die Bankleitzahl. Diese werden ersetzt durch IBAN und BIC. Im Überweisungsvordruck sind die Felder mit den Angaben der VHS Warendorf bereits eingedruckt.

Für die Teilnehmenden, die ihr Teilnahmeentgelt durch die VHS Warendorf (Kreiskasse Warendorf) abbuchen lassen wollen, gelten folgende Regeln:

Auf der neuen Anmeldekarte füllen Sie die 1. Seite mit Ihren persönlichen Daten aus, auf der Rückseite – dem SEPA Lastschriftmandat – füllen Sie ebenso die persönlichen Daten des Kontoinhabers sowie den Namen des Kreditinstitutes und BIC und IBAN in die dafür vorgesehenen Felder ein. BIC und IBAN finden Sie auf der Rückseite Ihrer EC-Karte oder auf Ihrem Kontoauszug. Ihre Angaben bitte mit Ort und Datum unterschreiben.

Die Mandatsreferenz-Nummer (Ihre persönliche Kundennummer) wird von der VHS eingetragen.

Online-Anmeldungen

über die Homepage der VHS Warendorf: www.vhs-warendorf.de

Der SEPA-Rat hat beschlossen, dass sich an der bisherigen Praxis für die Erteilung von Lastschrift-Mandaten im Internet nichts ändert.

Auch nach dem 1. Februar 2014 sollen in Deutschland Kunden im Internet ohne Kreditkarte oder Online-Banking einfach unter Angabe ihrer Kontoverbindung bezahlen können.

Formlose Anmeldungen per Email

Formlose Anmeldungen per Email für Kurse in 2014/15 sind weiterhin möglich. Wenn Sie die Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren wünschen, vermerken Sie das bitte in der Email. Wir senden Ihnen dann die/das entsprechende Anmeldekarte/Lastschriftmandat zu. Dieses senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben per Post an die VHS Warendorf zurück. Wenn wir kein Lastschriftmandat von Ihnen erhalten, bekommen Sie von uns eine Rechnung zugesandt.

Ihre Einzugsermächtigung führt lediglich zu einem einmaligen Einzug des Teilnahmeentgelts von Ihrem Konto.

Bitte die Anmeldung aus datenschutzrechtlichen Gründen nur im verschlossenen Umschlag versenden.


nach oben

Volkshochschule Warendorf.
Das kommunale
Weiterbildungszentrum.

Zweckverband für die Städte und Gemeinden

Warendorf | Telgte | Sassenberg Everswinkel | Ostbevern | Beelen

Geschäftsstelle Warendorf
- Altes Lehrerseminar -
Freckenhorster Str. 43
48231 Warendorf

Geschäftsstelle Telgte
- Treffpunkt Telgte -
Kapellenstr. 2
48291 Telgte

Telefon & Fax für Warendorf

Telefon: 02581/9384-0
Fax: 02581/9384-26

Telefon & Fax für Telgte

Telefon: 02504/2153
Fax: 02504/72170

E-Mail & Internet

post@vhs-warendorf.de
Kontaktformular

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG
bearbeiten