Potenziale entdecken - Potenzialanalyse

impulse e.V. Warendorf, DEULA Warendorf und die Volkshochschule Warendorf sind gemeinsam mit unserem Partner dem Institut für Bildungskooperation (IfBK) aus Münster u.a. als Träger mit der Durchführung von Potenzialanalysen im Rahmen des Landesprogrammes “Kein Abschluss ohne Anschluss” (KAoA) im Kreis Warendorf beauftragt worden. Die Trägerkooperation impulse e.V., Volkshochschule Warendorf und DEULA Warendorf ist im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens für die drei Schuljahre 2016-17, 2017-18 und 2018-19 mit der Durchführung der Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler der achten Klassen im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA-ESF) an Ihrer Schule beauftragt worden. Wir arbeiten hierbei eng mit der Kommunalen Koordinierung des Kreises Warendorf als Koordinierungsstelle zusammen. In der Umsetzung der Potenzialanalysen greifen wir auf die Zusammenarbeit mit dem Institut für Bildungskooperation (IfBk) aus Münster zurück. Ihr Konzept der Potenzialanalyse „Peakus“ erfüllt die Qualitätsstandards zur Durchführung von Potentialanalysen des BMBF und kann sowohl im Rahmen des Berufsorientierungsprogramms des BMBF als auch der Landesinitiative KAoA eingesetzt werden.

Die Potenzialanalyse ist der erste Schritt im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“, mit dem Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung unterstützt werden sollen. Berufsorientierung bedeutet zu diesem Zeitpunkt erst ein­mal, sich mit eigenen Interessen, Wünschen und Zielen zu beschäftigen, eigene Stärken zu erkennen, neue Potenzi­ale zu entdecken und Selbst- und Fremdwahrnehmung zu vergleichen. Auch die Auseinandersetzung mit Be­rufen und Berufsfeldern kann in Hinblick auf sich anschließende Berufsfelderkundungen oder Praktika schon von Interesse sein. Die Jugendlichen entdecken dabei ihre fachlichen, methodischen, sozialen und personalen Potenziale im Hinblick auf die Lebens- und Arbeitswelt und können nächste Schritte in der Berufsorientierung planen.

Die Potenzialanalyse bezieht dabei handlungsorientierte Aufgabenstellungen mit zielgruppen-spezifischen Anforderungen an Kommunikation, Teamwork und methodische Vorgehensweise ein und greift auf die Selbst-/Fremdeinschätzung der SuS bzw. der professionellen Begleiter zurück. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen wird an die Heterogenität der Schülergruppen angepasst. Die Potenzialanalysen sind für die Schülerinnen und Schüler kostenlos und als Schulveranstaltung verpflichtend.

Wir möchten Ihnen mit unserem Flyer Potenzialanalyse 2017-2018 die grundlegenden Eckdaten bezüglich der Planung und Durchführung der Potenzialanlysen darlegen und hoffen, damit den Weg für eine Zusammenarbeit mit Ihrer Schule zu ebnen.

Wir freuen uns auf Sie!

Peter Berding - impulse e.V. Warendorf

Andrea Schütte - DEULA Warendorf

Frank Büning - VHS Warendorf

Potenzialanalyse Förderhinweis
Potenzialanalyse Förderhinweis
Kein Abschluss ohne Anschluss - Erklärfilm

Potenzialanalyse

Hier finden Sie einen ausführlichen Informationsfyer zu Potenzialanlyse.


nach oben

Volkshochschule Warendorf.
Das kommunale
Weiterbildungszentrum.

Zweckverband für die Städte und Gemeinden

Warendorf | Telgte | Sassenberg Everswinkel | Ostbevern | Beelen

Geschäftsstelle Warendorf
- Altes Lehrerseminar -
Freckenhorster Str. 43
48231 Warendorf

Geschäftsstelle Telgte
- Treffpunkt Telgte -
Kapellenstr. 2
48291 Telgte

Telefon & Fax für Warendorf

Telefon: 02581/9384-0
Fax: 02581/9384-26

Telefon & Fax für Telgte

Telefon: 02504/2153
Fax: 02504/72170

E-Mail & Internet

post@vhs-warendorf.de
Kontaktformular

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG
bearbeiten