100 Jahre Volkshochschulen

100 Jahre VHS – 100 Jahre Wissen teilen

Die Weimarer Verfassung von 1919 regelte erstmals die Belange der Erwachsenenbildung und Volkshochschulen für Deutschland. Dieses Staatsbekenntnis für lebenslanges Lernen führte in ganz Deutschland zu einer ersten großen Gründungswelle von Volkshochschulen.

Auch wenn die Wurzeln der Volkshochschulen bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen und viele Einrichtungen ihre individuelle Gründung in andere Jahre datieren, so adressiert das 100 Jahre-Jubiläum doch jede der rund 900 Volkshochschulen in Deutschland. Denn das Jahr 1919 setzt den Grundstein für die Entwicklung der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung, die seither konstituierend für Volkshochschulen ist:

Artikel 148 der Weimarer Verfassung forderte alle staatlichen Ebenen dazu auf, das Volksbildungswesen einschließlich der Volkshochschulen zu fördern. Die Weiterbildung erhielt damit erstmals Verfassungsrang und wurde zum integralen Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems.

Heute wie vor 100 Jahren ist die Volkshochschule ein Ort der Begegnung, der gesellschaftlichen Teilhabe und der Bildung für alle.

Von Kultur bis Beruf. Von analog bis digital.

Weitere Informationen unter www.100jahre-vhs.de!

Festakt zu 100 Jahre Volkshochschule

Eröffnet wurde das 100. Jubiläums-Jahr der Volkshochschulen in Deutschland am 13. Februar 2019 mit einem Festakt in der Frankfurter Paulskirche.

Vor rund 600 Gästen aus Politik, Bildung und Zivilgesellschaft referierte der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Voßkuhle, über den Bildungsauftrag des Grundgesetzes und bescheinigte den Volkshochschulen eine wichtige Rolle für den Erhalt der Demokratie.

Neben dem historischen Auftrag der Erwachsenenbildung stellte Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Voßkuhle Bildung als Chance und Voraussetzung für das demokratische Zusammenleben heraus. Volkshochschulen verfolgen sowohl auf gesellschaftlicher Ebene, wie auch in den persönlichen Lebensbereichen der Kursteilnehmenden durchgängig ihren selbstgesetzten Auftrag: "Bildung in öffentlicher Verantwortung!"

Die gesamte Festrede finden Sie hier.


nach oben

Volkshochschule Warendorf.
Das kommunale
Weiterbildungszentrum.

Zweckverband für die Städte und Gemeinden

Warendorf | Telgte | Sassenberg Everswinkel | Ostbevern | Beelen

Geschäftsstelle Warendorf
- Altes Lehrerseminar -
Freckenhorster Str. 43
48231 Warendorf

Geschäftsstelle Telgte
- Treffpunkt Telgte -
Kapellenstr. 2
48291 Telgte

Telefon & Fax für Warendorf

Telefon: 02581/9384-0
Fax: 02581/9384-26

Telefon & Fax für Telgte

Telefon: 02504/2153
Fax: 02504/72170

E-Mail & Internet

post@vhs-warendorf.de
Kontaktformular

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG
bearbeiten